Start
Team
Service
Vorträge
Gesundheit
Datenschutzerklärung
Impressum
Diabetes
Ernährung
Reiseimpfberatung
Wellness
Selbsthilfegruppen




 
Richtig trinken nach dem Sport
Die „Regenerationsschorle“ nach dem Sport sollte in kleinen Schlucken getrunken werden. Da der Verdauungstrakt noch gereizt sein kann, besteht durch ein hastiges Eß- und Trinkverhalten die Möglichkeit, Bauchkrämpfe zu bekommen.
Um eine optimale Regeneration nach dem Sport zu ermöglichen, ist es wichtig, dem Körper das wiederzugeben, was er durch Sport verloren hat. Der Flüssigkeitsbedarf kann leicht durch Wiegen vor und nach dem Sport ermittelt werden. Der entstandene Gewichtsverlust besteht zum größten Teil aus Wasser. 50% des Gewichtsverlustes sollte mindestens innerhalb von 24 Stunden zusätzlich zu dem Tagesbedarf von 1,5-2 Litern getrunken werden.

Eine Kontrollmöglichkeit, ob die Flüssigkeitsverluste ausgeglichen wurden, ist der morgendliche Urin:

Ist die Farbe dunkel, besteht noch ein Flüssigkeitsdefizit. Hat der Urin hingegen eine helle Farbe, sind die Flüssigkeitsverluste weitgehend ausgeglichen.

Um alle diese Voraussetzungen zu erfüllen, sollte das Regenerationsgetränk einen höheren Kohlenhydratanteil haben als das Aktionsgetränk. Zu empfehlen ist ein Mischungsverhältnis von 2 Teilen mineralstoffreichem Mineralwasser und 1 Teil Apfelsaft.