Start
Team
Service
Vorträge
Gesundheit
Impressum
Diabetes
Ernährung
Reiseimpfberatung
Wellness
Selbsthilfegruppen




 
Serviceleistungen

Wir wollen, dass Sie fit und gesund bleiben.
Durch regelmäßige Fortbildungen sind wir immer auf dem neuesten Stand.

Vorbestellung: Innerhalb 1 Stunde besorgen wir Ihnen fast jedes Medikament.
Bestellungen, die uns telefonisch bis 18.00 Uhr erreichen, sind für Sie ab 8.00 des nächsten Arbeitstages erhältlich.

Wir verleihen:
- Babywaagen
- elektr. Milchpumpen
- Inhaliergeräte
- Blutdruck- und Blutzuckermeßgeräte

Inkontinenz

Blasenschwäche- gerade bei Frauen- ist kein Einzelschicksal.

Das muss nicht sein. Wir haben eine Vielzahl spezieller Produkte.
Kommen Sie einfach vorbei oder rufen Sie an, wir beraten Sie diskret.

Probepackungen, sowie eine Anleitung zur Beckenbodengymnastik halten wir für Sie vorrätig.

Wir übernehmen auch die Dauergenehmigung für Ihre Inkontinenzprodukte.

Homöopathie
Naturarznei

Es muß nicht immer direkt die chemische Keule sein.

Warum probieren Sie es nicht zuerst einmal mit etwas Natürlichem?

Die homöopatischen und pflanzlichen Mittel haben praktisch keine Nebenwirkungen.

Anhand
Ihrer Beschwerden suchen wir das für Sie ganz individuelle Arzneimittel aus.

Aber so beliebt wie diese Mittel auch sind, man
muß wissen, wo ihre Grenzen sind. Ab dieser Grenze muß die klassische Schulmedizin einsetzen.

Sie können aber die
homöopathischen und pflanzlichen Mittel zusätzlich geben, um so die Menge und Nebenwirkungen der stark wirkenden Medikamente einzuschränken.
 
Magen - Darm Erkrankungen
Neurodermitis
Kreislauf,Herpes,Insektenstiche

Kompressionsstrümpfe – strumpfhosen

Durch langes Sitzen und häufiges Stehen hat heute jede 2. Frau und jeder 4. Mann Venenbeschwerden oder Krampfadern.

Die Strümpfe bzw. Strumpfhosen unterstützen die Blutzirkulation, die Venen werden geschont,die Entlastung der Beine ist sofort spürbar.

Die „dicken“ Kompressionsstrümpfe – (strumpfhosen ) bezahlt Ihre Krankenkasse.Die Farb - und Materialauswahl ist gross.

Was ist gut- was schlecht für die Venen?